Überholung von Dimis S14 Getriebe

Probleme mit dem Wagen oder Hilfestellung zu Reparaturen gesucht?
User avatar
geiserp
Sticker Masta'
Posts: 11906
Joined: 13.04.2004, 10:18
Spamabfrage: bUyV1aGrA
Location: Schweiz
Contact:

Re: Überholung von Dimis S14 Getriebe

Post by geiserp »

und wie geht es nun weiter?
Image
Top speed runs are killers no matter how well the car is set up.

User avatar
Looter
Vielschreiber
Vielschreiber
Posts: 4159
Joined: 12.04.2013, 15:01
Spamabfrage: ドリフト  

Re: Überholung von Dimis S14 Getriebe

Post by Looter »

Ich hab schon ein S14 Getriebe in Teilen, muss es nur noch bei meinem Bruder abholen.

User avatar
mammut
Vielfahrer
Vielfahrer
Posts: 3651
Joined: 03.07.2012, 18:32
Spamabfrage: Mensch
Location: Museum

Re: Überholung von Dimis S14 Getriebe

Post by mammut »

sau starke Arbeit und mega interessant !
eigentlich sollte es möglich sein die einzelne Bauteile neu beziehen zu können

User avatar
Looter
Vielschreiber
Vielschreiber
Posts: 4159
Joined: 12.04.2013, 15:01
Spamabfrage: ドリフト  

Re: Überholung von Dimis S14 Getriebe

Post by Looter »

mammut wrote:
01.09.2021, 08:20
sau starke Arbeit und mega interessant !
eigentlich sollte es möglich sein die einzelne Bauteile neu beziehen zu können
Ja das geht auch, aber sehr teuer, wie immer halt.

User avatar
mammut
Vielfahrer
Vielfahrer
Posts: 3651
Joined: 03.07.2012, 18:32
Spamabfrage: Mensch
Location: Museum

Re: Überholung von Dimis S14 Getriebe

Post by mammut »

Looter wrote:
26.08.2021, 15:22
Das S13 Getriebe ist zerlegt und die Frankensteinidee mit Hauptantrieb vom S13 Getriebe auf S14 Getriebe funktioniert leider nicht.

Wie man hier sieht sitzt die Eingangswelle nicht richtig auf der S14 Hauptwelle. Der Spalt zwischen Synchronring und Eingangswellenverzahnung ist zu groß:

20210822_221656.jpg20210822_221718.jpg
(S13 oben, S14 unten)

Interessanter Unterschied zwischen S13 und S14 ist das Stützlager, welches in der Eingangswelle sitzt und in welchem die Hauptwelle läuft:
20210822_221757.jpg
(links S13, rechts S14)

Das S14 Getriebe ist also für größere Radialkräfte der Zahnräder ausgelegt, also mehr Drehmoment. Sah man ja auch schon am Axiallager, vs. Gleitlager, weiter oben.
die Idee ist geil, die hatten ja quasi alle das FS5W71C Getriebe drin, aber du musst in der selben "Nissan-Epoche" bleiben
S13 wird denk ich mit Z31 und S12 fast gleich sein
S14 mit R33 viel gemeinsam haben

User avatar
Looter
Vielschreiber
Vielschreiber
Posts: 4159
Joined: 12.04.2013, 15:01
Spamabfrage: ドリフト  

Re: Überholung von Dimis S14 Getriebe

Post by Looter »

Guter Tip Mammut, aber kuck mal was ich gefunden habe. Durch Zufall hat jemand die Innereien eine S14 Getriebes verkauft und ich hab natürlich direkt zugeschlagen. Jetzt hab ich ein Ersatzzahnrad für Dimi und ich hab mir die Eingangswelle angeschaut:
20210913_210904.jpg
Beides S14, das rechte ist genau das gleiche wie beim S13 Getriebe.
Ich vermute das eine ist S14 und das andere S14a...

Man bleibt also am besten immer in seinem eigenen Getriebe. 8-)

Zustand der Teile ist wie bei Dimi, hier erstes Zahnrad Vorgelegewelle:
20210913_210225.jpg
Leichte Graufleckigkeit.

Noch ein Detail was ich so nicht erwartet hätte:
20210913_214828.jpg
Die Innnenlaufflächen für die Nadellager sind gehohnt!

Und jetzt geht es für Dimis Getriebe auch schon wieder rückwärts. Hauptwelle ist schon drin:
20210913_222126.jpg
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
Looter
Vielschreiber
Vielschreiber
Posts: 4159
Joined: 12.04.2013, 15:01
Spamabfrage: ドリフト  

Re: Überholung von Dimis S14 Getriebe

Post by Looter »

Mal was anderes:

Wenn man mit dem Gedanken spielt sich neue Zahnräder für die S14 machen zu lassen aus einem anderen Material, dann schaut man sich natürlich erstmal an was man hat und überlegt wie man es herstellt.
20211014_151059.jpg
Okeeee, erste Frage: wie fräst man die Zähne wenn direkt dahinter der Kranz ist auf dem die Schaltmuffe eingreift? :think:
Lösung:
20211014_151123.jpg
Das Zahnrad ist zweiteilig. Man fräst die Zähne und wie man auf dem Bild sieht, gibt es noch eine zweite Verzahnung, die man auch einarbeiten muss. Dann stellt man den Kranz her mit dem Synchronkegel und presst das Teil auf das eigentliche Zahnrad.
Außerdem sieht man an der Anlauffläche (orange) dass das eigentliche Zahnrad ein Schmiedeteil sein muss, weil die zwei Ölkanäle (blau) nicht bearbeitet sind:
InkedInked20211014_151123_LI.jpg
Das gleiche auf der anderen Seite:
20211014_151130.jpg
Dazu kommen noch die polierte Fläche für die Synchronringe und die gehonte Innenfläche als Lauffläche für die Nadellager:
20211014_151112.jpg
20211014_151140.jpg
Das Härten für die Zahnflanken darf man auch nicht vergessen.

Alles in allem sind das also zwei Teile mit 10 Bearbeitungsschritten oder so. Anders ausgedrückt: In Deutschland in Kleinserie nicht bezahlbar. Ich würde mit 1000Euro pro Zahnrad schätzen, wahrscheinlich sogar mehr.
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
Demio
Deputy Hausmeister
Deputy Hausmeister
Posts: 9650
Joined: 15.03.2004, 23:11
Vorname: Dimi
Location: München
Contact:

Re: Überholung von Dimis S14 Getriebe

Post by Demio »

Interessant :think:
Image

User avatar
DieZahnfee
Forenjunky
Forenjunky
Posts: 10935
Joined: 10.11.2005, 20:53
Vorname: Alex
Spamabfrage: Bumshummel
Location: bei Stuttgart

Re: Überholung von Dimis S14 Getriebe

Post by DieZahnfee »

Der beste Thread seit 10 Jahren hier im Forum.

Sobald meins fritte ist, komm ich mal rum und wir schauen uns den Toten an.🤣
Image
"Ich hab nichts vorbereitet...damit auch nichts schief gehen kann!"

User avatar
mammut
Vielfahrer
Vielfahrer
Posts: 3651
Joined: 03.07.2012, 18:32
Spamabfrage: Mensch
Location: Museum

Re: Überholung von Dimis S14 Getriebe

Post by mammut »

hast du die Daten und Zeichnungen ?
in CZ gibt es einige Firmen die sowas bezahlbar und haltbar herstellen
KAPS Trans, jetzt müssten die aber anders heißen